Natronlauge, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Na-tron-lau-ge · Nat-ron-lau-ge
eWDG

Bedeutung

Chemie wässrige Lösung des Natriumhydroxids, die in vielen Industriezweigen Verwendung findet

Typische Verbindungen zu ›Natronlauge‹ (berechnet)

iger verdünnt ätzend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Natronlauge‹.

Verwendungsbeispiele für ›Natronlauge‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wirklich inaktivieren kann man ihn nur durch konzentrierte Natronlauge oder extrem hohe Temperaturen. [Die Zeit, 01.01.2001, Nr. 01]
Es sei versucht worden, die Säure mit Kalk und Natronlauge zu neutralisieren. [Süddeutsche Zeitung, 08.10.2001]
Nach einer Stunde wird mit Natronlauge neutralisiert, filtriert und noch drei Stunden nacherhitzt. [Scheiber, Johannes: Chemie und Technologie der künstlichen Harze, Stuttgart: Wissenschaftl. Verl.-Ges. 1943, S. 387]
Eine andere Bildungsweise ist die Behandlung von Chloroform mit Natronlauge. [Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 65]
Zur V. von Glas dient eine mit Natronlauge versetzte Auflösung von Goldchlorid‑Chlornatrium. [o. A.: V. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 4544]
Zitationshilfe
„Natronlauge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Natronlauge>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Natronbleichlauge
Natron
Natrolith
Natriumverbindung
Natriumsulfat
Natronsalpeter
Natschalnik
Natter
Natternbiss
Natternbrut