Natronlauge, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungNa-tron-lau-ge · Nat-ron-lau-ge
eWDG, 1974

Bedeutung

Chemie wässrige Lösung des Natriumhydroxids, die in vielen Industriezweigen Verwendung findet

Typische Verbindungen
computergeneriert

Chlor Herstellung Salzsäure Schwefelsäure Tank Zusatz behandeln konzentriert neutralisieren verdünnt ätzend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Natronlauge‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wirklich inaktivieren kann man ihn nur durch konzentrierte Natronlauge oder extrem hohe Temperaturen.
Die Zeit, 01.01.2001, Nr. 01
Es sei versucht worden, die Säure mit Kalk und Natronlauge zu neutralisieren.
Süddeutsche Zeitung, 08.10.2001
Nach einer Stunde wird mit Natronlauge neutralisiert, filtriert und noch drei Stunden nacherhitzt.
Scheiber, Johannes: Chemie und Technologie der künstlichen Harze, Stuttgart: Wissenschaftl. Verl.-Ges. 1943, S. 387
Eine andere Bildungsweise ist die Behandlung von Chloroform mit Natronlauge.
Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 65
Zur V. von Glas dient eine mit Natronlauge versetzte Auflösung von Goldchlorid-Chlornatrium.
o. A.: V. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 4544
Zitationshilfe
„Natronlauge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Natronlauge>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Natronbleichlauge
Natron
Natrolith
Natriumverbindung
Natriumsulfat
Natronsalpeter
Natschalnik
Natté
Natter
Natternbiß