Naturaufnahme, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Naturaufnahme · Nominativ Plural: Naturaufnahmen
WorttrennungNa-tur-auf-nah-me (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

beeindruckend grandios

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Naturaufnahme‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihre Erinnerungen fassten sie in einem Band mit surrealistisch anmutenden Naturaufnahmen zusammen.
Die Zeit, 07.08.2007, Nr. 32
Und noch immer beeindrucken die gleichsam mit erstaunten Blicken gemalten Naturaufnahmen.
Die Welt, 04.06.2005
Die knappen, teils philosophischen, teils poetischen Texte unterlegt sie mit Naturaufnahmen in Schwarzweiß-Kontrast.
Süddeutsche Zeitung, 04.12.2004
Ich zeigte die Eigenart der Gewebearten an Naturaufnahmen in natürlicher Größe.
Behrmann, Hermann: Das Inserat, Wien: Barth 1928, S. 326
Eindrucksvoll sind dabei die wunderbar beleuchteten Exponate des Maori-Museums, die Spurensuche auf den Osterinseln und bemerkenswerte Naturaufnahmen aus Neuseeland.
C't, 1995, Nr. 12
Zitationshilfe
„Naturaufnahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Naturaufnahme>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Naturauffassung
Naturarzt
Naturapostel
Naturanlage
Naturalwirtschaft
Naturbad
naturbedingt
Naturbedingung
Naturbegabung
naturbegeistert