Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Naturbeschreibung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Naturbeschreibung · Nominativ Plural: Naturbeschreibungen
Aussprache 
Worttrennung Na-tur-be-schrei-bung
Wortzerlegung Natur Beschreibung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Beschreibung, Darstellung der Natur

Verwendungsbeispiele für ›Naturbeschreibung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es steckt viel Religion in diesem Buch – weit über die Naturbeschreibungen hinaus. [Die Welt, 23.07.2005]
Auf subtile Weise bricht er die erlebnishafte Naturbeschreibung, unterläuft er unsere Erwartungen an Action und Spannung. [Die Zeit, 17.03.2004, Nr. 12]
Herausgekommen ist eine Mischung aus spannendem Roman und detaillierter Naturbeschreibung. [Die Zeit, 21.02.1994, Nr. 08]
Der ästhetische Reiz einer solchen Naturbeschreibung, die der axiomatischen Gliederung der Mathematik sehr ähnlich wäre, ist bestechend. [Die Zeit, 01.07.1966, Nr. 27]
In diesen Stadtlandschaften entfaltet sich Juli Zehs großes Talent für Naturbeschreibungen. [Süddeutsche Zeitung, 28.07.2001]
Zitationshilfe
„Naturbeschreibung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Naturbeschreibung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Naturbernstein
Naturbeobachtung
Naturbeherrschung
Naturbegriff
Naturbegabung
Naturbetrachtung
Naturbild
Naturborste
Naturbrause
Naturbrut