Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Naturbursche, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Na-tur-bur-sche
Wortzerlegung Natur Bursche
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich froher, kräftiger junger Mann, der keinen großen Wert auf Etikette legt
Beispiel:
Ein Naturbursche, unangefochten von Zweifeln an seiner eigenen Person, draufgängerisch, gesund [ RinserMitte257]

Thesaurus

Synonymgruppe
Naturbursche · Naturmensch

Typische Verbindungen zu ›Naturbursche‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Naturbursche‹.

Verwendungsbeispiele für ›Naturbursche‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der ungestüme Naturbursche sucht in der Ferne den fernen Klang. [Die Zeit, 03.05.1991, Nr. 19]
Man hat mich immer als Naturburschen angeschaut, und ich bin es nicht. [Die Zeit, 16.08.1985, Nr. 34]
Zuletzt hat der alte Naturbursche die Geschichte seines Lebens aufgeschrieben. [Die Zeit, 17.12.1965, Nr. 51]
Es ist wohltuend, von dem harten Kern der hier hausenden Naturburschen aufgenommen zu werden. [Die Welt, 13.07.1999]
Wenn Sie mindestens zwei Fragen mit Ja beantwortet haben, sind Sie ein absoluter Naturbursche. [Der Tagesspiegel, 01.08.2003]
Zitationshilfe
„Naturbursche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Naturbursche>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Naturbrut
Naturbrause
Naturborste
Naturbild
Naturbetrachtung
Naturbühne
Naturdargebot
Naturdarm
Naturdenkmal
Naturdichtung