Naturereignis, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Naturereignisses · Nominativ Plural: Naturereignisse
Worttrennung Na-tur-er-eig-nis
eWDG

Bedeutung

nicht vom Menschen ausgelöstes Ereignis in der Natur
Beispiel:
das seltene Naturereignis der Sonnenfinsternis

Thesaurus

Synonymgruppe
Naturereignis · ↗Naturerscheinung · ↗Naturphänomen
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Naturereignis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Naturereignis‹.

Verwendungsbeispiele für ›Naturereignis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Drei Tage lang beleuchten Wissenschaftler aus aller Welt die Folgen des Naturereignisses.
Bild, 01.11.2000
Ganz exakt lasse sich so ein Naturereignis jedoch nicht vorausberechnen.
Der Tagesspiegel, 10.11.1999
Daß die Preise den Löhnen seit geraumer Zeit davonliefen, schien ein Naturereignis zu sein.
Der Spiegel, 02.01.1989
In diese ganze Entwicklung brach nun die Reformation scheinbar wie ein Naturereignis ein.
Wiora, Walter u. a.: Deutschland. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1954], S. 25249
Stets war er vorher lediglich wie ein Naturereignis gleich Krankheit und Unwetter hingenommen und wohl oft auch als Gottesurteil gewürdigt worden.
o. A.: Einhunderteinundsiebzigster Tag. Donnerstag, 4. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 12597
Zitationshilfe
„Naturereignis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Naturereignis>, abgerufen am 03.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Naturerbe
Naturenergie
Naturell
Naturelement
Natureis
Naturerfahrung
Naturerkenntnis
Naturerlebnis
Naturerscheinung
Naturerzeugnis