Naturerlebnis, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Naturerlebnisses · Nominativ Plural: Naturerlebnisse
WorttrennungNa-tur-er-leb-nis

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abenteuer Erholung Landschaft Ruhe Spaß Wanderung besonder eindrucksvoll einmalig einzigartig großartig intensiv romantisch unmittelbar unvergeßlich verbinden vermitteln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Naturerlebnis‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Naturerlebnisse hat er später in seine Stücke transformiert, zuletzt in Bach.
Die Zeit, 27.10.2005, Nr. 44
Und dann kann es losgehen mit dem Naturerlebnis, das ich jedem nur empfehlen kann.
Der Tagesspiegel, 17.02.2004
Durch die abgedunkelten Scheiben war es allerdings kein richtiges Naturerlebnis.
Bild, 12.08.1999
Seine Kunst formte sich an eigenen Naturerlebnissen und entfaltete sich um 1902 zu voller Eigenständigkeit.
o. A.: Lexikon der Kunst - C. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 20903
Es ist der Unterschied von Naturerlebnis und Naturwissenschaft, von Herz und Kopf, von Glauben und Wissen.
Spengler, Oswald: Der Untergang des Abendlandes, München: Beck 1929 [1918], S. 361
Zitationshilfe
„Naturerlebnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Naturerlebnis>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Naturerkenntnis
Naturerfahrung
Naturereignis
Naturerbe
Naturenergie
Naturerscheinung
Naturerzeugnis
Naturfarbe
naturfarben
Naturfarbendruck