Naturgesetz, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungNa-tur-ge-setz
WortzerlegungNaturGesetz
eWDG, 1974

Bedeutung

objektiver gesetzmäßiger Zusammenhang, wesentliches Verhältnis zwischen Erscheinungen der Natur
Beispiele:
Dann wäre es kaum anders denkbar, als daß die Naturgesetze besonders einfach und natürlich sich nur dann formulieren ließen [EinsteinRelativitätstheorie8]
wie dieses Leben ... sich immer wieder über seinem Gegensatz schließt wie Wasser über einem Stein, mit überwältigender Hartnäckigkeit, daß man an ein Naturgesetz zu glauben beginnt [HermlinGemeinsamkeit80]

Thesaurus

Physik
Synonymgruppe
Naturgesetz · ↗Naturnotwendigkeit · physikalische Gegebenheit · physikalisches Gesetz
Unterbegriffe
  • Drittes newtonsches Gesetz · Gegenwirkungsprinzip · Reaktionsprinzip · Wechselwirkungsprinzip  ●  lex tertio  fachspr.
  • Aktionsprinzip · Zweites newtonsches Gesetz  ●  lex secunda  fachspr.
  • Erstes newtonsches Gesetz · Trägheitsprinzip  ●  lex prima  fachspr.
  • Pauli-Prinzip · Pauli-Verbot · Paulisches Ausschließungsprinzip

Typische Verbindungen
computergeneriert

Allgemeingültigkeit Denkgesetz Durchbrechung Gleichung Gültigkeit Kosmos Naturkonstante Naturrecht Symmetrie Unkenntnis Unveränderlichkeit Urstand auflehnen aushebeln determinieren ehern erkannt fundamental gehorchen göttlich physikalisch sittlich trotzen unabänderlich unerbittlich unumstößlich unveränderlich unwandelbar walten Ästhetische

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Naturgesetz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er versucht, die Naturgesetze aus einem historischen Prozess heraus zu verstehen.
Der Tagesspiegel, 22.08.1999
Das ist ein Naturgesetz und ganz im Sinne des Herrn Koch.
Süddeutsche Zeitung, 29.01.1998
Der Begriff des Naturgesetzes nun wirkt als solcher durchaus antik.
Gigon, Olof: Das hellenische Erbe. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 8068
Insofern kann auch O. von einem unveränderlichen ethischen Naturgesetz sprechen.
Klein, J.: Ockham. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 13812
Er suchte nicht Gold, er suchte nur ein neues Naturgesetz.
Schleich, Carl Ludwig: Besonnte Vergangenheit, Lebenserinnerungen (1859-1919). In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1921], S. 31483
Zitationshilfe
„Naturgesetz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Naturgesetz>, abgerufen am 15.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
naturgeschichtlich
Naturgeschichte
Naturgeschehen
Naturgenuß
naturgemäß
naturgesetzlich
Naturgesetzlichkeit
naturgetreu
Naturgewalt
Naturhafen