Naturheilmittel, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Naturheilmittels · Nominativ Plural: Naturheilmittel
WorttrennungNa-tur-heil-mit-tel
WortzerlegungNaturHeilmittel

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hersteller Medikament Positivliste

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Naturheilmittel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn gesagt wird, die Anwendung der Naturheilmittel sei unbedenklich, so trifft dies so allgemein nicht zu.
Die Zeit, 23.08.1974, Nr. 35
In der Werbesprache der Naturheilmittel würde man hier von der Kraft der zwei Herzen sprechen.
Der Tagesspiegel, 13.12.2002
Für Naturheilmittel ist der wissenschaftliche Nachweis zum Teil problematisch, etwa für homöopathische Mittel.
Süddeutsche Zeitung, 12.02.1999
Die Naturheilmittel der V. sind mitunter sogar von der wissenschaftlichen Medizin in ihren Anwendungsbereich aufgenommen worden.
Röhrich, L.: Volksmedizin. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 34644
Was früher Naturheilmittel war und in Verruf oder Vergessenheit geriet, kommt heute in chemisch komprimierter Form neu auf den Markt.
Späth, Gerold: Commedia, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1980 [1980], S. 163
Zitationshilfe
„Naturheilmittel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Naturheilmittel>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
naturheilkundlich
Naturheilkundige
naturheilkundig
Naturheilkunde
Naturheilarzt
Naturheilverfahren
naturhistorisch
Naturhorn
naturidentisch
Naturismus