Naturkautschuk, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungNa-tur-kau-tschuk · Na-tur-kaut-schuk
WortzerlegungNaturKautschuk
eWDG, 1974

Bedeutung

siehe auch Naturfaser

Thesaurus

Synonymgruppe
Naturkautschuk  ●  ↗Kautschuk  veraltet
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abkommen Preis Verarbeitung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Naturkautschuk‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die drei bestreiten immerhin vier Fünftel der weltweiten Versorgung mit Naturkautschuk.
Süddeutsche Zeitung, 10.04.2000
Für eine große Zahl von Waren wird die Verwendung von Naturkautschuk grundsätzlich verboten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1951]
Die elastischen Eigenschaften von Naturkautschuk sind bis heute technisch unerreicht.
Die Zeit, 11.11.2013, Nr. 45
Der schwierige Prozess der Verarbeitung des Naturkautschuks liegt weiter in der Hand der Erfurter.
Der Tagesspiegel, 03.03.2002
Absätze, Paar zehn Mark, Naturkautschuk, darauf läuft man hundert Jahre und mehr.
Kunert, Guenter: Im Namen der Huete. Muenchen: Carl Hanser Verlag, 1967, S. 105
Zitationshilfe
„Naturkautschuk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Naturkautschuk>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Naturkatastrophe
naturistisch
Naturist
Naturismus
naturidentisch
Naturkind
Naturkonstante
Naturkork
Naturkraft
naturkraus