Naturvolk, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungNa-tur-volk
WortzerlegungNaturVolk
eWDG, 1974

Bedeutung

Bezeichnung für ein in Urgemeinschaft lebendes Volk

Thesaurus

Synonymgruppe
Naturvolk · indigenes Volk

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angehörige Anthropologie Denken Erde Erscheinung Kult Kulturvolk Kunst Musik Mythe Mythos Religion Ritus Sprache Wissen afrikanisch bedroht heutig lebend primitiv sogenannt verehren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Naturvolk‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und er ist weit davon entfernt, die Naturvölker zu idealisieren.
Die Welt, 08.11.2005
Teilweise kann man da auch das Wissen der Naturvölker nutzen.
Süddeutsche Zeitung, 30.11.1998
Unter den Naturvölkern ist die okkultistische Anlage heute noch allenthalben wahrnehmbar.
Köberle, A.: Okkultismus. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 13984
Bei Naturvölkern sind die Mädchen oft schon mit 14 Jahren verheiratet.
Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 279
Der stereotypen Qualität von Melodie und Rhythmus steht bei Naturvölkern die primär auf dem Klang beruhende, bedeutsame Macht der Töne gegenüber.
o. A.: M. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 6931
Zitationshilfe
„Naturvolk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Naturvolk>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
naturverträglich
Naturverständnis
Naturverhältnis
Naturverehrung
Naturverbundenheit
Naturvorgang
Naturwein
Naturwesen
naturwidrig
Naturwissenschaft