Naturwein, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungNa-tur-wein (computergeneriert)
WortzerlegungNaturWein
eWDG, 1974

Bedeutung

Wein ohne fremde Zusätze

Verwendungsbeispiele für ›Naturwein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dennoch ist es für ihn die konsequenteste Art, Naturweine zu produzieren.
Die Zeit, 15.08.2013, Nr. 32
Der Naturwein ist unter seiner Herrschaft gegenüber dem Kunstwein gar nicht mehr konkurrenzfähig.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 08.03.1907
Zitationshilfe
„Naturwein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Naturwein>, abgerufen am 25.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Naturvorgang
Naturvolk
naturverträglich
Naturverständnis
Naturverhältnis
Naturwesen
naturwidrig
Naturwissenschaft
Naturwissenschaftler
naturwissenschaftlich