Nautilus

Aussprache [ˈnaʊ̯tɪlʊs]
Worttrennung Nau-ti-lus
Wortbildung  mit ›Nautilus‹ als Erstglied: Nautilusbecher · Nautiluspokal
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

(in den tropischen Meeren lebender) Kopffüßer mit spiraligem Gehäuse und zahlreichen Fangarmen

Thesaurus

Zoologie
Synonymgruppe
Nautilus · Perlboot
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Nautilus‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nautilus‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nautilus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der mit 26000 Euro dotierte Kurt‑Wolff‑Preis geht in diesem Jahr an die Edition Nautilus. [Die Zeit, 26.02.2004, Nr. 10]
Nautilus hat die Mitarbeitergehälter erhöht, sonst blieb alles beim Alten. [Die Zeit, 14.05.2007, Nr. 20]
Tagsüber hält sich der Nautilus schlafend direkt unter der Wasseroberfläche auf. [Süddeutsche Zeitung, 05.05.1997]
Kulinarisch war es wie mit den Fahrten der Nautilus, immer auf und ab. [Süddeutsche Zeitung, 15.09.1997]
Sein 1990 bei Nautilus erschienenes Buch "Der Hund" wurde bisher von keinem britischen Verlag veröffentlicht, betonte Nautilus. [Der Tagesspiegel, 29.04.2002]
Zitationshilfe
„Nautilus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nautilus>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nautiker
Nautik
Naute
Nausea
Nauruerin
Nautilusbecher
Nautiluspokal
Navel
Navelorange
Navi