Nautiluspokal, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Nau-ti-lus-po-kal
Wortzerlegung NautilusPokal
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

siehe auch Nautilusbecher

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Nautiluspokal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nautiluspokal‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nautiluspokal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Maastricht präsentiert der Münchner Händler unter anderem zwei Nautiluspokale vor einem Gemälde mit Nautiluspokal.
Süddeutsche Zeitung, 07.03.2000
Die überlegte Komposition zeigt sich z.B. beim Schweriner »Frühstückstisch mit Nautiluspokal« (1649) zwischen lockerer Verteilung der Dinge und strenger Kompositionssymmetrie.
o. A.: Lexikon der Kunst - H. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 8643
Zitationshilfe
„Nautiluspokal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nautiluspokal>, abgerufen am 25.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nautilusbecher
Nautilus
Nautiker
Nautik
Naute
nautisch
Navel
Navelorange
Navi
Navicert