Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Navigator, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Navigators · Nominativ Plural: Navigatoren
Aussprache
WorttrennungNa-vi-ga-tor (computergeneriert)
HerkunftLatein
eWDG, 1974

Bedeutung

Angehöriger einer Flugzeugbesatzung, der für die Navigation verantwortlich ist
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Navigation · Navigator · navigieren
Navigation f. ‘Kurs- und Standortbestimmung von Schiffen und Flugzeugen’, auch (bis ins 19. Jh.) ‘Schiffahrt’, entlehnt (Ende 16. Jh.) aus lat. nāvigātio (Genitiv nāvigātiōnis) ‘Schiffahrt’. Navigator m. ‘für die Navigation Zuständiger’ (eines Schiffes, Flugzeugs), im 19. Jh. aus lat. nāvigātor ‘Schiffer, Seemann’; daneben auch Navigateur, nach frz. navigateur. navigieren Vb. ‘Kurs und Standort eines Schiffes bestimmen’ (17. Jh.), lat. nāvigāre ‘segeln, schiffen’. Das der ganzen Wortgruppe zugrundeliegende lat. Verb setzt ein (durch Parallelen in anderen ie. Sprachen gestütztes) *nāvagos ‘das Schiff treibend’ voraus, vgl. lat. nāvis ‘Schiff’, verwandt mit gleichbed. griech. ná͞us (ναῦς) (s. ↗Nautik), und lat. agere ‘treiben, handeln, führen’.

Thesaurus

Luftfahrt, Schifffahrt
Synonymgruppe
Navigationsoffizier · Navigator
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bord Bordingenieur Browser Flug Funker Funktion Gestalter Internet Internet-Browser Kommandant Konkurrent Kopilot Maschine Opus Pilot Skipper Steuermann Taktiker Unglücksjet Version Web anzeigen benutzen elektronisch installieren israelisch mobil verantworten vermisst vertreiben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Navigator‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hierzulande führt der Navigator die Statistiken nach wie vor an.
C't, 1999, Nr. 12
Letzteres Angebot kostet beispielsweise für Nutzer des Navigators jährlich fast fünfzig Dollar.
Die Zeit, 30.08.1996, Nr. 36
Nicht der Navigator brauchte die Pause, sondern die Pause den Navigator.
Nadolny, Sten: Die Entdeckung der Langsamkeit, München: Piper 1983, S. 212
Der Sammelname, mit dem die Piloten die häufig wechselnden Navigatoren bezeichneten, war Franz.
Krämer, Walter / Sauer, Wolfgang, Lexikon der populären Sprachirrtümer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 169
Zur Zeit dominiert mit etwa zwei Dritteln der "Navigator“ von der amerikanischen Firma Netscape.
o. A. [bug]: Browser. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1997]
Zitationshilfe
„Navigator“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Navigator>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Navigationssystem
Navigationsschule
Navigationsraum
Navigationsoffizier
Navigationskarte
navigatorisch
navigieren
NAW
Nay
Nazaräer