Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Nazideutschland, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Nazideutschland(s) · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Na-zi-deutsch-land
Wortzerlegung Nazi Deutschland

Thesaurus

Geschichte, Politik
Synonymgruppe
(das) Tausendjährige Reich · Deutschland 1933-1945 · Drittes Reich · Führerstaat · NS-Staat  ●  Hitler-Deutschland  ugs. · Hitlerdeutschland  ugs. · Nazi-Deutschland  ugs. · Nazideutschland  ugs.
Oberbegriffe
  • Germania  ●  Deutschland Hauptform · Land der Richter und Henker sarkastisch · Teutonia lat. · Teutschland veraltet · Kartoffelland ugs., ironisch · Land der Dichter und Denker ugs. · Piefkei ugs., österr. · Schland ugs., Verballhornung · Tschland ugs., Verballhornung · deutsche Lande fachspr., Jargon, werbesprachlich · grosser Kanton ugs., schweiz.
  • Deutsches Reich
  • Land · Nation · Nationalstaat · Staat
Unterbegriffe
  • Großdeutsches Reich · Großdeutsches Volksreich  ●  Großdeutschland ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Nazideutschland‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er schloss sich der Legion an, nicht zuletzt, weil er hoffte, so gegen Nazideutschland kämpfen zu können. [Die Zeit, 10.03.2004, Nr. 11]
Gerade als Jude musste er doch die Sowjets im Überlebenskampf gegen das verhasste Nazideutschland unterstützen. [Die Zeit, 02.04.2001, Nr. 14]
So schlimm kann es wohl mit diesem Nazideutschland gar nicht sein. [Der Tagesspiegel, 25.08.2001]
In Nazideutschland wurden die jungen Architekten als entartete Künstler verfolgt. [Die Zeit, 11.04.2009, Nr. 15]
Ich wurde in dieses Nazideutschland geboren als Sohn eines kommunistischen jüdischen Arbeiters. [Die Zeit, 19.11.2001, Nr. 47]
Zitationshilfe
„Nazideutschland“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nazideutschland>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nazibonze
Nazibarbarei
Nazi
Nazaräer
Nazarener
Nazidiktatur
Naziführer
Nazigeneral
Nazigold
Nazigruß