Nebelfeld

GrammatikSubstantiv
WorttrennungNe-bel-feld (computergeneriert)
WortzerlegungNebelFeld
eWDG, 1974

Bedeutung

Synonym zu Nebelbank
Beispiel:
über Norddeutschland waren verbreitete Nebelfelder

Typische Verbindungen zu ›Nebelfeld‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auflösung Morgen auflösen bilden dicht einzeln flach lokal morgendlich vorhanden zäh örtlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nebelfeld‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nebelfeld‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Nacht zum Montag entsteht erneut Nebel oder bereits vorhandene Nebelfelder werden dichter.
Die Zeit, 20.11.2011 (online)
Zudem ist dann schon mit Nebelfeldern zu rechnen, die sich bis in den Vormittag halten können.
Die Welt, 26.08.2003
Die Tage werden kürzer, die Nebelfelder dichter, der Biker-Sommer geht langsam zu Ende.
Süddeutsche Zeitung, 24.09.2003
Im Herbst, da sieht man ganz früh morgens Nebelfelder hundert Meter über der Spree.
Der Tagesspiegel, 19.05.2000
Über die Häuser an der Horizontlinie tauchte die Sonne in Nebelfelder und machte sie durchsichtig.
Fries, Fritz Rudolf: Der Weg nach Oobliadooh, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1966, S. 383
Zitationshilfe
„Nebelfeld“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nebelfeld>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nebeldüse
Nebeldunst
Nebeldecke
Nebelbombe
Nebelboje
Nebelfetzen
nebelfeucht
Nebelfleck
Nebelflor
Nebelgewölk