Nebelfleck, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Ne-bel-fleck
eWDG

Bedeutung

Astronomie wolkenartige, leuchtende, außerhalb unseres Sonnensystems liegende Gebilde aus Sternen, auch aus Gas, Staub
Beispiel:
Und wenn wir selbst den Blick zum nächtlichen Himmel richten und Sterne und Nebelflecken sehen [ K. v. FrischLeben114]

Typische Verbindungen zu ›Nebelfleck‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nebelfleck‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nebelfleck‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei entwickeln sie so kolossale Wärmemengen, daß der Nebelfleck glühend wird, und nun wiederholt sich das alte Spiel von neuem. [Haeckel, Ernst: Die Welträtsel, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1899], S. 34367]
Mit Hilfe der modernen Himmelsphotographie ist es jedoch möglich, wie die neuesten Berechnungen ergeben haben, unter Benutzung der lichtstärksten Instrumente 100000 Nebelflecke zu erreichen. [Welt und Wissen, 1932, Nr. 2, Bd. 21]
Nebelflecke gibt es natürlich eine unbegrenzte Anzahl, und ihnen steht der unbegrenzte Raum, die Unendlichkeit, zu ihrer Ausdehnung und Anordnung zur Verfügung. [Welt und Wissen, 1932, Nr. 2, Bd. 21]
Und Noah fuhr mit seiner Barke hinter den Nebelfleck und begann dann plötzlich ein lustiges Liedchen zu pfeifen. [Scheerbart, Paul: Immer mutig! In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1902], S. 4484]
Die Weitwinkelkamera des Hubble‑Weltraumteleskops erfaßte den Kometen bereits am 5. Oktober 1995 als Nebelfleck vor den Sternen des Schützen. [o. A.: Jahrhundert-Komet in Sicht? In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]]
Zitationshilfe
„Nebelfleck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nebelfleck>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nebelfetzen
Nebelfeld
Nebeldüse
Nebeldunst
Nebeldecke
Nebelflor
Nebelgewölk
Nebelgewölke
Nebelglanz
Nebelglocke