Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Nebelhaufen, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Nebelhaufens · Nominativ Plural: Nebelhaufen
Worttrennung Ne-bel-hau-fen
Wortzerlegung Nebel Haufen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Astronomie Ansammlung räumlich zusammengehörender Sternsysteme

Verwendungsbeispiele für ›Nebelhaufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Analyse dieser Strahlung ergab, daß sie keineswegs von den Sonnen der Nebelhaufen stammen konnte. [Die Zeit, 05.08.1977, Nr. 32]
Alle bisher zur Diskussion gestellten Weltmodelle betrachten die Nebelhaufen nur als zufällige Verdichtungen einer im Durchschnitt gleichförmigen Materieverteilung. [Kienle, Hans: Neue Wissenschaft - Astronomie. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 19038]
Jetzt haben Astronomen am Harvard‑Smithsonian Center for Astrophysicsim US‑Bundesstaat Massachusetts offenbar „Superhaufen“ aus Tausenden von Nebelhaufen entdeckt. [Die Zeit, 05.08.1977, Nr. 32]
Zitationshilfe
„Nebelhaufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nebelhaufen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nebelhaube
Nebelhaftigkeit
Nebelgranate
Nebelglocke
Nebelglanz
Nebelhorn
Nebelhülle
Nebelkammer
Nebelkappe
Nebelkerze