Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Nebelscheinwerfer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Nebelscheinwerfers · Nominativ Plural: Nebelscheinwerfer
Aussprache 
Worttrennung Ne-bel-schein-wer-fer
Wortzerlegung Nebel Scheinwerfer
eWDG

Bedeutung

nach unten breit strahlender Scheinwerfer an Kraftfahrzeugen, der bei Nebel die Fahrbahn gut beleuchtet

Thesaurus

Automobil
Synonymgruppe
Nebelscheinwerfer  ●  Breitstrahler  österr., veraltet
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Nebelscheinwerfer‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nebelscheinwerfer‹.

einschalten integriert rund

Verwendungsbeispiele für ›Nebelscheinwerfer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Nebelscheinwerfer sind serienmäßig, die Alu‑Felgen kosten 908 Mark extra. [Bild, 04.09.1998]
So nimmt man sich vor, ins Portemonnaie zu greifen und sich Nebelscheinwerfer anzuschaffen. [Spoerl, Alexander: Mit dem Auto auf Du, Berlin u. a.: Dt. Buchgemeinschaft 1961 [1953], S. 144]
Sie kostet ein Fünfzehntel eines Nebelscheinwerfers und braucht keine Montage und keinen Strom. [Spoerl, Alexander: Mit dem Auto auf Du, Berlin u. a.: Dt. Buchgemeinschaft 1961 [1953], S. 145]
Normalerweise dürfen Nebelscheinwerfer nur zusammen mit dem Abblendlicht gebraucht werden. [o. A.: Verkehrskunde für die Führerscheinklassen 1-3-4, Remagen: Verkehrs-Verl. 1965, S. 138]
Aber als ich im Oktober die Nebelscheinwerfer erstmals einschaltete, versagten sie. [Bild, 09.03.1998]
Zitationshilfe
„Nebelscheinwerfer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nebelscheinwerfer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nebelregen
Nebelrauch
Nebelnässen
Nebelnässe
Nebelmonat
Nebelschemen
Nebelschicht
Nebelschleier
Nebelschlussleuchte
Nebelschwade