Nebelschwade, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Nebelschwade · Nominativ Plural: Nebelschwaden
Worttrennung Ne-bel-schwa-de
Wortzerlegung NebelSchwade1

letzte Änderung:

Verwendungsbeispiele für ›Nebelschwade‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Schatten der Türme werden länger, Nebelschwaden wabern durch die Bäume des Parks.
Die Zeit, 22.02.2010, Nr. 08
Nur unten, über dem See, lungern noch ein paar weißgoldene Nebelschwaden.
Venske, Regula: Marthes Vision, Frankfurt am Main: Eichborn Verlag 2006, S. 210
Allmählich zerteilen sich die Nebelschwaden, und die Stadt Wien läßt sich besichtigen.
Süddeutsche Zeitung, 09.11.1995
Über der von Nebelschwaden durchzogenen Landschaft hing noch die Nacht.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 14
Schon auf dem Wallfahrtsweg brodelten links und rechts aus der Tiefe Nebelschwaden empor.
Ury, Else: Nesthäkchen fliegt aus dem Nest, Stuttgart: K. Thienemanns 1997 [1920], S. 74
Zitationshilfe
„Nebelschwade“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nebelschwade>, abgerufen am 04.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nebelschlussleuchte
Nebelschleier
Nebelschicht
Nebelschemen
Nebelscheinwerfer
Nebelschwaden
Nebelsignal
Nebelspalter
Nebelstern
Nebelstoff