Nebelschwaden, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungNe-bel-schwa-den
WortzerlegungNebelSchwaden1
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiele:
feuchte, kalte Nebelschwaden
Nebelschwaden ziehen dicht über den Erdboden entlang
nasse Nebelschwaden kleben an den Häusermauern
der Wind trieb lange Nebelschwaden über die Felder
die Sonne zerteilte die Nebelschwaden

Thesaurus

Synonymgruppe
Dampf · ↗Dunst · Nebel · ↗Nebelschleier · Nebelschwaden · ↗Schleier · ↗Trübung · ↗Vernebelung  ●  ↗(eine richtige) Waschküche  ugs., fig. · ↗Brühe  ugs., fig. · ↗Suppe  ugs., fig.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Tal Wolke aufsteigen aufsteigend aufziehen dicht dick emporsteigen grau hangen heraufziehen herbstlich hüllen künstlich lichten milchig schweben tauchen umhüllen umwabern verhüllen verschlucken versinken vertreiben verziehen wabern wabernd wallen wallend zeihen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nebelschwaden‹.

Zitationshilfe
„Nebelschwaden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nebelschwaden>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nebelschwade
Nebelschlussleuchte
Nebelschleier
Nebelschicht
Nebelschemen
Nebelsignal
Nebelspalter
Nebelstern
Nebelstoff
Nebelstreif