Nebenarbeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ne-ben-ar-beit
Wortzerlegung neben Arbeit

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. weniger wichtige Arbeit
  2. 2. Synonym zu Nebenamt
eWDG

Bedeutungen

1.
weniger wichtige Arbeit
Beispiel:
die Auszubildende wurde zunächst mit Nebenarbeiten beschäftigt
2.
Synonym zu Nebenamt
Beispiel:
sich [Dativ] mit Nebenarbeit zusätzlich Geld verdienen

Verwendungsbeispiele für ›Nebenarbeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bildhauerei kann man nur ganztags machen, das ist keine Nebenarbeit. [Die Zeit, 12.09.1997, Nr. 38]
Jetzt war es mit Nebenarbeit nicht mehr getan; der Diplom‑Ökonom wurde hauptberuflich Verleger. [Die Zeit, 20.01.1986, Nr. 03]
Und da sie an der Quelle sitzen, können sie ihre Nebenarbeiten auch noch schneller erledigen als die Freischaffenden. [Die Zeit, 11.09.1981, Nr. 38]
Und von der in diesem Jahr in Kraft getretenen Steuerreform erwartet Ökonom Schneider eine "erhebliche Senkung" des Umfangs der illegalen Nebenarbeit. [Der Tagesspiegel, 06.01.2001]
An zweimal zwei Tagen haben wir dann gemeinsam Küche und Wohnzimmer mit all den Nebenarbeiten geschafft. [Die Zeit, 09.04.1993, Nr. 15]
Zitationshilfe
„Nebenarbeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nebenarbeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nebenanschluss
Nebenanlage
Nebenangebot
Nebenamt
Nebenaltar
Nebenarm
Nebenaspekt
Nebenaufgabe
Nebenausgabe
Nebenausgang