Nebenausgang, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungNe-ben-aus-gang
WortzerlegungnebenAusgang
eWDG, 1974

Bedeutung

Seitenausgang
Beispiel:
den Konzertsaal durch einen Nebenausgang verlassen

Typische Verbindungen
computergeneriert

verlassen verschwinden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nebenausgang‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort schleusten ihn die Beamten durch einen Nebenausgang in ein wartendes Auto.
Der Tagesspiegel, 08.07.2004
Sänger, die ihre Ruhe haben wollen, flüchten durch einen Nebenausgang.
Süddeutsche Zeitung, 16.07.2003
Doch als sie von den Stars in Stutzen entdeckt wurden, verschwanden diese durch einen Nebenausgang.
Die Welt, 21.03.2000
Das alte Kino Lichtburg in S. öffnete den Nebenausgang zum Hof der Wäscherei.
Kuckart, Judith: Lenas Liebe, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 165
Polizisten bahnten daraufhin der Senatorin den Weg zu einem Nebenausgang.
Bild, 20.12.2000
Zitationshilfe
„Nebenausgang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nebenausgang>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nebenausgabe
Nebenaufgabe
Nebenaspekt
Nebenarm
Nebenarbeit
Nebenbach
Nebenbahn
Nebenbau
Nebenbedeutung
Nebenbedingung