Nebenertrag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Nebenertrag(e)s · Nominativ Plural: Nebenerträge
WorttrennungNe-ben-er-trag (computergeneriert)
WortzerlegungnebenErtrag

Verwendungsbeispiele für ›Nebenertrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Radieschen gehen früher auf und bringen bald einen kleinen Nebenertrag.
Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 89
Dass die Geschichte der deutschen Kunst um 1914 um ein gewichtiges Kapitel ergänzt werden muss, wäre ein wünschenswerter Nebenertrag.
Der Tagesspiegel, 24.03.2003
Die höhere Dividende resultiert z. T. aus den Nebenerträgen der Gesellschaft, auch aus dem gespaltenen Körperschaftssteuersatz.
Die Zeit, 02.12.1954, Nr. 48
Zitationshilfe
„Nebenertrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nebenertrag>, abgerufen am 18.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nebenerscheinung
Nebeneinnahme
Nebeneinkunft
Nebeneinkommen
Nebeneingang
Nebenerträgnis
Nebenerwerb
Nebenerwerbsbetrieb
Nebenerwerbslandwirt
Nebenerwerbslandwirtschaft