Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Nebenerwerbslandwirtschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Nebenerwerbslandwirtschaft · Nominativ Plural: Nebenerwerbslandwirtschaften · wird selten im Plural verwendet
Worttrennung Ne-ben-er-werbs-land-wirt-schaft
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
als Nebenerwerb betriebene Landwirtschaft
2.
landwirtschaftlicher Nebenerwerbsbetrieb

Verwendungsbeispiele für ›Nebenerwerbslandwirtschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jedenfalls spielt sie eine Rolle in meinem alten Traum, das Schreiben mit Nebenerwerbslandwirtschaft – Ziegen oder Mutterkühe – zu verbinden. [Die Welt, 30.08.2003]
Weitläufige Gutshöfe, restaurierte Bergbauernhäuser, ländliche Anwesen mit Nebenerwerbslandwirtschaft, Viehzucht oder einem Reiterhof – die Auswahl an "Ferien auf dem Bauernhof” ist groß. [Süddeutsche Zeitung, 02.03.2004]
Zitationshilfe
„Nebenerwerbslandwirtschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nebenerwerbslandwirtschaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nebenerwerbslandwirt
Nebenerwerbsbetrieb
Nebenerwerb
Nebenerträgnis
Nebenertrag
Nebenfabel
Nebenfach
Nebenfigur
Nebenfluss
Nebenflügel