Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Nebengebäude, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Nebengebäudes · Nominativ Plural: Nebengebäude
Aussprache 
Worttrennung Ne-ben-ge-bäu-de
Wortzerlegung neben Gebäude
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
(in Funktion, Größe, Lage o. Ä.) dem Hauptgebäude eines Gebäudekomplexes untergeordneter Bau
2.
unmittelbar benachbartes Gebäude

Thesaurus

Synonymgruppe
Anbau · Erweiterungsbau · Nebengebäude  ●  Annex (Architektur)  fachspr.

Typische Verbindungen zu ›Nebengebäude‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nebengebäude‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nebengebäude‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der vor mehr als 30 Jahren errichtete Tower mit seinen Nebengebäuden blieb stehen. [Süddeutsche Zeitung, 05.01.1999]
Eine komplette Beseitigung des Turms mit allen Nebengebäuden würde zehn Millionen Mark kosten. [Süddeutsche Zeitung, 03.04.1997]
Dazu kommt ein 250 qm großes Nebengebäude mit einer alten Kapelle von 1899. [Die Welt, 07.09.2002]
In einem Nebengebäude haben wir jetzt zwei Zimmer so weit hergerichtet, dass man darin improvisiert wohnen kann. [Der Tagesspiegel, 25.08.2002]
Ihr Zimmer liegt in einem Nebengebäude, ist kleiner, aber einigermaßen hell. [Woelk, Ulrich: Freigang. Verlag S. Fischer, Frankfurt 1990, S. 67]
Zitationshilfe
„Nebengebäude“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nebengeb%C3%A4ude>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nebengasse
Nebengang
Nebenfunktion
Nebenfrau
Nebenfrage
Nebengedanke
Nebengegenstand
Nebengelass
Nebengeräusch
Nebengeschmack