Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Nebengesetz, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Nebengesetzes · Nominativ Plural: Nebengesetze
Aussprache [ˈneːbn̩gəˌzɛʦ]
Worttrennung Ne-ben-ge-setz
Wortzerlegung neben Gesetz

Typische Verbindungen zu ›Nebengesetz‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nebengesetz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nebengesetz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zahlreiche Nebengesetze werden in das BGB aufgenommen und teilweise neu gestaltet. [Süddeutsche Zeitung, 18.01.2002]
In diesem praktischen Rechtsbuch sollen die zivilrechtlichen »Nebengesetze« nun wieder ihren angestammten Platz erhalten. [Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 12]
Das Handelsgesetzbuch findet seine Ergänzung in einer großen Anzahl von Nebengesetzen. [Eltzbacher, Paul: Deutsches Handelsrecht, Berlin: Simon 1925 [1924], S. 11]
Das ganze Problem erfordert eine eingehende strafrechtliche Regelung und darf auch nicht in die Jammerecke unwirksamer Nebengesetze verbannt werden. [Die Fackel [Elektronische Ressource], 2002 [1900]]
Sie will, daß die Verfassungsergänzung erst dann verabschiedet wird, wenn die Nebengesetze gebilligt sind. [Die Zeit, 24.07.1964, Nr. 30]
Zitationshilfe
„Nebengesetz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nebengesetz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nebengeschäft
Nebengeschmack
Nebengeräusch
Nebengelass
Nebengegenstand
Nebengestein
Nebengewerbe
Nebengewerk
Nebengleis
Nebengruppe