Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Nebenhaus, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Nebenhauses · Nominativ Plural: Nebenhäuser
Aussprache 
Worttrennung Ne-ben-haus
Wortzerlegung neben Haus
eWDG

Bedeutung

Nachbarhaus
Beispiel:
sie wohnen im Nebenhaus

Verwendungsbeispiele für ›Nebenhaus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch als ich hörte, dass die auch da wohnen, habe ich mich in ein Nebenhaus einquartieren lassen. [Bild, 05.08.2002]
Es hat mit den Nebenhäusern 60 Betten und ebenso viele Angestellte. [Die Zeit, 21.07.1961, Nr. 30]
Die Häuser waren damals so dünn und schlecht gebaut wie jetzt, man konnte jedes Wort verstehen, das im Nebenhause gesprochen wurde. [Lehmann, Lilli: Mein Weg. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 23054]
Die Leute vom Nebenhaus starrten immer noch in die Nacht. [Dürrenmatt, Friedrich: Der Richter und sein Henker, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1965 [1952], S. 110]
Im Nebenhaus knallt eine junge blonde Frau wütend die Tür zu. [Die Zeit, 21.10.2004, Nr. 44]
Zitationshilfe
„Nebenhaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nebenhaus>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nebenhandlung
Nebengruppe
Nebengleis
Nebengewerk
Nebengewerbe
Nebenhoden
Nebenhöhle
Nebenjob
Nebenklage
Nebenklang