Nebenmeer, das
GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Nebenmeeres · Nominativ Plural: Nebenmeere
WorttrennungNe-ben-meer
WortzerlegungnebenMeer
DWDS-Vollartikel, 2017

Bedeutung

Geografie vom offenen Ozean durch Landstriche, Inselketten o. Ä. abgetrenntes Meer
Beispiele:
Eine der Regionen, in denen sich die Meerestemperaturen überdurchschnittlich stark erhöhen, ist die Grönlandsee. Dabei handelt es sich um ein Nebenmeer des Arktischen Ozeans, das zwischen Grönland, Island und der Nordspitze Skandinaviens liegt. [Der Standard, 29.09.2013]
Nebenmeere sind die Gebiete der Ozeane, die durch Inselketten, im Meer liegende Schwellen und Rücken vom jeweiligen Hauptmeer abgegrenzt sind bzw. durch Festlandteile oder Halbinseln von diesen abgeschnürt werden. [de.wikipedia.org, aufgerufen am 15.11.2017]
Eingequetscht zwischen Skandinavien und Osteuropa, liegt ihre [der Ostsee] einzige Chance auf frisches Salzwasser in kräftigen Weststürmen, die Salzwasser aus der Nordsee hereinpressen. Weil aber mangels heftiger Weststürme der Nachschub an kaltem, salzigem Wasser seltener geworden ist, hat das Leben in der Ostsee nun ein Problem. […] Die Todeszonen in dem Nebenmeer nehmen zu. [Die Welt, 15.08.2016]
Die zu Indien gehörende Inselkette der Andamanen und Nikobaren liegt zwischen dem Golf von Bengalen und der Andamanensee, zwei Nebenmeeren des Indischen Ozeans. [Berliner Zeitung, 29.12.2004]
Bei dem Orkan […] hatten die Böen der Sturmzyklone eine Geschwindigkeit bis zu 150 Kilometern in der Stunde; der Seegang in der Deutschen Bucht erreichte eine durchschnittliche Wellenhöhe von acht Metern. Das sind schon ozeanische Zahlen; sie passen kaum noch zu einem Rand- oder Nebenmeer des Atlantiks [wie der Nordsee]. [Die Zeit, 23.02.1968, Nr. 08]
Die überwiegende Mehrzahl der großen Flüsse mündet in den Atlantischen Ozean oder eins von dessen Nebenmeeren. [Langenbeck, Rudolf: Leitfaden der Geographie für höhere Lehranstalten, Bd. 2. Leipzig, 1907.]
Zitationshilfe
„Nebenmeer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nebenmeer>, abgerufen am 20.04.2018.

Weitere Informationen …