Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Nebenwohnung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Nebenwohnung · Nominativ Plural: Nebenwohnungen
Aussprache 
Worttrennung Ne-ben-woh-nung
Wortzerlegung neben Wohnung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
als Nebenwohnsitz gemeldete Wohnung, Zweitwohnung
2.
benachbarte Wohnung

Thesaurus

Synonymgruppe
Nebenwohnung · Zweitwohnsitz · Zweitwohnung  ●  Nebenwohnsitz  österr.
Oberbegriffe
Antonyme
  • Hauptwohnung

Verwendungsbeispiele für ›Nebenwohnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Selbst wenn es an der entgegengesetzten Wand hinge, würde man in der Nebenwohnung alles hören. [Kafka, Franz: Der Nachbar. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1917], S. 10465]
Die Zahl der gemeldeten Nebenwohnungen stieg dagegen um 153 auf jetzt 4502 an. [Bild, 29.11.2002]
Aber weil sie blockiert sind, können sie nicht mit Nebenwohnungen zusammengelegt und renoviert werden. [Die Zeit, 06.11.1981, Nr. 46]
Ich lebte zu dieser Zeit in meiner Nebenwohnung in Strausberg. [Bild, 18.11.2000]
Warum da der andere Arbeitslosenunterstützung erhält, während in der Nebenwohnung bei gleichem Gehalt immer schon dieses eine reichte oder reichen mußte, das versteht kaum jemand. [Bild, 11.11.2004]
Zitationshilfe
„Nebenwohnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nebenwohnung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nebenwohnsitz
Nebenwirkung
Nebenwinkel
Nebenwert
Nebenwerk
Nebenwährung
Nebenzeit
Nebenzimmer
Nebenzweck
Nebenzweig