Negativfilm

GrammatikSubstantiv
WorttrennungNe-ga-tiv-film (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Film, aus dem, wenn er belichtet u. entwickelt wird, Negative entstehen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dennoch sind die Geräte jetzt angetreten, dem herkömmlichen Negativfilm den Rang abzulaufen.
Der Tagesspiegel, 06.09.1997
Andererseits hält sich seit damals das Gerücht, dass es darüber hinaus zwei Negativfilme gebe, einen mit 34 und einen mit vier Bildern.
Süddeutsche Zeitung, 31.08.1999
Musik wird digital auf CDs gepreßt, und digitale Kameras ersetzen zunehmend Negativfilme.
C't, 1997, Nr. 8
So verdrängte während der letzten Jahre die Videokassette den Umkehr- und Negativfilm, als kostengünstiger für die Produktion.
Süddeutsche Zeitung, 10.06.1994
Zitationshilfe
„Negativfilm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Negativfilm>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Negative
Negativdruck
Negativbild
Negativbilanz
Negativbeispiel
Negativimage
Negativismus
negativistisch
Negativität
Negativliste