Nektarine, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Nektarine · Nominativ Plural: Nektarinen
Aussprache
WorttrennungNek-ta-ri-ne
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutung

dem Pfirsich ähnliche, glatthäutige Frucht
Beispiele:
In Wirklichkeit gehören nämlich der pelzige Pfirsich und die haarlose Nektarine zur selben Art, die Nektarine ist eine Mutation. Pfirsichbäume können zuweilen Nektarinen tragen und umgekehrt. [Die Zeit, 08.09.2005, Nr. 37]
Früchte mit glatter Haut liefern uns die Nektarinen. [Potsdamer Neueste Nachrichten, 10.04.2004]
»Was aß der Löwe im Paradiesgarten, als er noch friedlich neben dem Lamme lagerte? Nektarinen, Mispelfrüchte und Trauben,« beschließt Dickinson, »und die Bäume beugten sich zu ihm nieder, um ihm ihre Früchte darzubieten, wenn er vorüberging«. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.05.1995]
Aber auf dem Büfett lagen seltene Äpfel, taufrische Nektarinen, Birnen und Pfirsiche aus seinen Treibhäusern. [Ewers, Hanns Heinz, Alraune, München: Müller 1911, S. 64]
Die Nektarinen zählen auch zu den Pfirsichen. Es sind glattschalige, den Pfirsichen ähnliche Früchte, die sich im Aussehen des Baumes und im sonstigen vom Pfirsich kaum unterscheiden. [Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895]]

Thesaurus

Biologie
Synonymgruppe
Nektarine [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
Zitationshilfe
„Nektarine“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nektarine>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nektar
Nekrotomie
nekrotisch
Nekrospermie
Nekroskopie
Nektarinien
Nektarium
Nektion
Nektiv
Nekton