Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Neobarock, das oder der

Grammatik Substantiv (Neutrum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Neobarocks · wird nur im Singular verwendet
Aussprache [ˈneːobaˌʀɔk]
Worttrennung Neo-ba-rock
Wortzerlegung neo- Barock
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Stilrichtung, vor allem in Musik, bildender Kunst und Architektur, die sich stark an das Barock anlehnt
Synonym zu Neubarock
Beispiele:
Und um das Jahr 1900 lebte in diesem Haus ein Graf, der die Pracht liebte und die Anlage im Stil des lombardischen Neobarock umgestalten ließ. [Süddeutsche Zeitung, 26.10.2017]
Es ist lebendige Industriegeschichte in einer einzigartigen Region, die im Eiltempo und im großen Umfang alle Stilepochen der vorindustriellen Welt nachgeholt hat, ausgeführt mit den technischen Mitteln der neuen Zeit: als Neoromanik, Neogotik, Neobarock. [Die Zeit, 22.10.1998]
Neubarock, Neobarock, bisher kaum bearbeitete historisierende Stilrichtung der Künste in der 2. H. 19. Jh. (Historismus). [Olbrich, Harald (Hg.): Lexikon der Kunst. Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 22895]
Die starke innere Verwandtschaft mit der Welt des Barock gab dazu Anlaß, die klassizistischen Tendenzen der neuen Musik präziser als »Neobarock« zu umschreiben. [Wiora, Walter u. a.: Deutschland. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1954], S. 16978]

letzte Änderung:

Thesaurus

Architektur, Geschichte, Kunst
Synonymgruppe
Neobarock · Neubarock · Zweites Barock
Oberbegriffe
Zitationshilfe
„Neobarock“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Neobarock>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Neoabsolutismus
Nennwort
Nennwert
Nennungsschluss
Nennung
Neodarwinismus
Neodym
Neofaschismus
Neofaschist
Neogen