Neologe, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungNeo-lo-ge
Wortzerlegungneo--loge
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

jmd., der Neologismen prägt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dadurch trennt L. sich von der durchschnittlichen Aufklärung und auch von den Neologen ab.
Mann, O.: Lessing. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 18713
Wieckenberg zeigt, dass Lessing und Goeze in der Ablehnung der Neologen übereinstimmten, freilich nicht in den Gründen dieses Widerstandes.
Die Zeit, 11.12.2007, Nr. 50
Zitationshilfe
„Neologe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Neologe>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
neolithisch
Neolithikum
Neolinguistik
Neoliberalismus
Neoliberale
Neologie
neologisch
Neologismus
Neomarxismus
neomarxistisch