Neonlampe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungNe-on-lam-pe
WortzerlegungNeonLampe1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Lampe mit einer oder mehreren Neonröhren

Typische Verbindungen zu ›Neonlampe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Decke Licht Schein beleuchten blau brennen grell leuchten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Neonlampe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Neonlampe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur ein paar kalte Neonlampen erhellen die schier endlosen Gänge.
Süddeutsche Zeitung, 31.01.2000
Die Neonlampe über der Bar sieht aus wie ein Kreuz.
Die Zeit, 30.05.1986, Nr. 23
Die Wände sind weiß gestrichen, an der Decke hängen Neonlampen.
Der Tagesspiegel, 27.12.2003
Die vorbeifliegenden Stationen waren ohne jedes Leben, nur spärlich von flackernden, grünstichigen Neonlampen beleuchtet.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 78
Im hinteren Bereich des Shops blinkte eine offenbar defekte Neonlampe.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 136
Zitationshilfe
„Neonlampe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Neonlampe>, abgerufen am 21.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Neonikotinoid
Neonicotinoid
Neonfisch
neonazistisch
Neonazismus
Neonleuchte
Neonleuchtröhre
Neonlicht
Neonreklame
Neonröhre