Nepper, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Neppers · Nominativ Plural: Nepper
Worttrennung Nep-per (computergeneriert)
Wortzerlegung neppen -er
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend jmd., der neppt

Thesaurus

Synonymgruppe
Rosstäuscher · Scharlatan · Schwindler  ●  Betrüger  Hauptform · Abzocker  ugs. · Bauernfänger  ugs. · Nepper  ugs. · Schlawack  ugs., bayr. · schwarzes Schaf  ugs., fig.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Nepper‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es waren genau vier Personen in zehn Tagen, darunter zwei Nepper. [Der Tagesspiegel, 31.08.2004]
Und die schwimmen meist nicht in der billigen Brühe der „Nepper“. [Die Zeit, 18.07.1980, Nr. 30]
In diesen Tagen müßten die Schlepper und Nepper Diyarbakirs eigentlich ohne Arbeit sein. [Die Zeit, 18.02.1991, Nr. 07]
Wenn die Nepper Reibach machen, will der Staat auch mitverdienen. [Die Zeit, 27.09.1991, Nr. 40]
Aber der Fall gehört wohl eher in die Rubrik Nepper, Schlepper, Bauernfänger. [Bild, 16.02.1999]
Zitationshilfe
„Nepper“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nepper>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Neppbude
Nepp
Nepotismus
Nepote
Nephrotomie
Nepperei
Neppladen
Nepplokal
Neptun
Neptunismus