Nervenbahn, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Nervenbahn · Nominativ Plural: Nervenbahnen
Aussprache 
Worttrennung Ner-ven-bahn
Wortzerlegung Nerv Bahn
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Erregungsimpulse leitender und übertragender Abschnitt des Zentralnervensystems

Thesaurus

Anatomie
Synonymgruppe
Bahn des Nervensystems · Nervenbahn  ●  Tractus  fachspr.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Nervenbahn‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nervenbahn‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nervenbahn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie können diese Nervenbahnen entstehen, und wie müssen sie aussehen? [Die Zeit, 21.06.2010, Nr. 25]
Das drückte derart auf die Nervenbahnen, dass der kleine Patient nicht mehr gehen konnte. [Die Zeit, 06.04.2006, Nr. 15]
Der Keim drückte derart massiv auf die Nervenbahnen, dass der kleine Patient nicht mehr laufen konnte. [Die Zeit, 03.04.2006, Nr. 14]
Seine rechte Hand ist nicht mehr funktionstüchtig, die Finger kann er aufgrund durchtrennter Nervenbahnen nicht bewegen. [Süddeutsche Zeitung, 05.12.2002]
Das ist ein Reflex, der sich beliebig oft immer wieder auslösen läßt, solange die Nervenbahn, auf der er abläuft, der "Reflexbogen", in Ordnung ist. [Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 141]
Zitationshilfe
„Nervenbahn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nervenbahn>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nervenarzt
Nervenanspannung
Nerven zerrüttend
Nerven stärkend
Nerven haben
Nervenbau
Nervenbehandlung
Nervenbelastung
Nervenberuhigung
Nervenbündel