Nervenbelastung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungNer-ven-be-las-tung
WortzerlegungNervBelastung
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
der Ärger, die Aufregung, angespannte Arbeit stellte eine erhebliche Nervenbelastung für ihn dar

Typische Verbindungen zu ›Nervenbelastung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

extrem

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nervenbelastung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nervenbelastung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weil sie jetzt in jedem Spiel in der Verantwortung stehen, sind sie besonders gefragt bei dieser extremen Nervenbelastung, denn jeder schaut auf sie.
Die Zeit, 03.03.2011 (online)
Der deutschen Fünf gelang trotz der enormen Nervenbelastung ein guter Start.
Süddeutsche Zeitung, 09.09.2003
Sie zu fahren, ist eine schwere körperliche Arbeit und eine hohe Nervenbelastung.
Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 100
Henriette war ein zurückhaltendes Kind, es bedeutete keine so große Nervenbelastung, mit ihr zusammenzuleben, wie er befürchtet hatte.
Becker, Jurek: Amanda herzlos, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1993 [1992], S. 147
Sie kosten übermäßig viel Zeit und Geduld, sind eine hohe Nervenbelastung für den Reiter und werden sich in Prüfungen immer wieder ihre Chancen verderben.
o. A.: Richtlinien für Reiten und Fahren - Bd. 2: Ausbildung für Fortgeschrittene, Warendorf: FN-Verl. der Dt. Reiterlichen Vereinigung 1990 [1964], S. 128
Zitationshilfe
„Nervenbelastung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nervenbelastung>, abgerufen am 22.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nervenbehandlung
Nervenbau
Nervenbahn
nervenaufreibend
nervenaufpeitschend
nervenberuhigend
Nervenberuhigung
Nervenbündel
Nervenentzündung
Nervenerregung