Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Nervenimpuls, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Nervenimpulses · Nominativ Plural: Nervenimpulse
Aussprache 
Worttrennung Ner-ven-im-puls
Wortzerlegung Nerv Impuls

Typische Verbindungen zu ›Nervenimpuls‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nervenimpuls‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nervenimpuls‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Genetische Ursachen führen offenbar dazu, dass die Weiterleitung von Nervenimpulsen bei diesen Leiden gestört ist. [Der Tagesspiegel, 05.09.2003]
Möglicherweise beeinflussen die Nebennieren‑Hormone die Geschwindigkeit, mit der Nervenimpulse weitergeleitet werden. [Die Zeit, 08.01.1979, Nr. 02]
Vermutlich hält der elektrische Fluß den Transport der Nervenimpulse aufrecht. [Die Zeit, 26.07.1963, Nr. 30]
Elektroden an seinem Kopf wandeln Nervenimpulse in elektrische Signale um, die an einen Computer gesendet werden. [Die Welt, 10.09.2005]
Das Polymer überträgt die Nervenimpulse mit ähnlicher Geschwindigkeit wie die natürlichen Nervenbahnen. [Die Welt, 06.03.2000]
Zitationshilfe
„Nervenimpuls“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nervenimpuls>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nervenheilkunde
Nervenheilanstalt
Nervengift
Nervengeäder
Nervengewebe
Nervenkern
Nervenkitzel
Nervenklaps
Nervenklinik
Nervenknoten