Nervenimpuls, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Nervenimpulses · Nominativ Plural: Nervenimpulse
Aussprache 
Worttrennung Ner-ven-im-puls
Wortzerlegung  Nerv Impuls

Typische Verbindungen zu ›Nervenimpuls‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nervenimpuls‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nervenimpuls‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Genetische Ursachen führen offenbar dazu, dass die Weiterleitung von Nervenimpulsen bei diesen Leiden gestört ist.
Der Tagesspiegel, 05.09.2003
Das Polymer überträgt die Nervenimpulse mit ähnlicher Geschwindigkeit wie die natürlichen Nervenbahnen.
Die Welt, 06.03.2000
Möglicherweise beeinflussen die Nebennieren-Hormone die Geschwindigkeit, mit der Nervenimpulse weitergeleitet werden.
Die Zeit, 08.01.1979, Nr. 02
Das Kabel transportierte jede Sekunde 300 Bit Nervenimpulse in die Elektronik und 9600 Bit in die Gegenrichtung.
C't, 1993, Nr. 2
Trotzdem würde eine Abweichung zum Hellen dem Gehirn mit kürzerer Latenz signalisiert, weil mehr Nervenimpulse pro Zeit zur Verfügung stünden, als eine Abweichung zum Dunkeln.
Kirschfeld, K.: Photorezeption (periphere Sehorgane). In: Dudel, Josef u. a. (Hgg.) Neurowissenschaft, Berlin: Springer 1996, S. 400
Zitationshilfe
„Nervenimpuls“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nervenimpuls>, abgerufen am 20.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nervenheilkunde
Nervenheilanstalt
Nervengift
Nervengewebe
Nervengeflecht
Nervenkern
Nervenkitzel
Nervenklaps
Nervenklinik
Nervenknoten