Nervenkrankheit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungNer-ven-krank-heit (computergeneriert)
WortzerlegungNervKrankheit
eWDG, 1974

Bedeutung

organische Erkrankung des Nervensystems

Typische Verbindungen
computergeneriert

Behandlung Erkrankung Medikament Sklerose Verlauf diagnostizieren erforschen fortschreitend heimtückisch leiden lähmend schlimm schwer selten tödlich tückisch unheilbar

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nervenkrankheit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei wird Geld für die Forschung über die unheilbare Nervenkrankheit gesammelt.
Bild, 01.09.2005
Seit 1996 wurden in Frankreich acht Fälle der unheilbaren Nervenkrankheit festgestellt.
Der Tagesspiegel, 23.10.2004
Statt dessen beantwortet er insgesamt 121 Patienten-Fragen zu dieser schweren Nervenkrankheit.
Süddeutsche Zeitung, 02.05.1995
Dr. W. litt seit einiger Zeit infolge von Überarbeitung an einer schweren Nervenkrankheit.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 02.03.1911
Wegen einer schweren Nervenkrankheit wurde die Frau schließlich in ein Sanatorium gebracht.
Berliner Tageblatt (Montags-Ausgabe), 09.03.1908
Zitationshilfe
„Nervenkrankheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nervenkrankheit>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nervenkrank
Nervenkraft
Nervenkostüm
Nervenkollaps
Nervenknoten
Nervenkrieg
Nervenkrise
Nervenlähmung
Nervenleiden
nervenleidend