Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Nervenmittel, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Nervenmittels · Nominativ Plural: Nervenmittel
Worttrennung Ner-ven-mit-tel
Wortzerlegung Nerv Mittel
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich Beruhigungsmittel

Verwendungsbeispiele für ›Nervenmittel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ausspannen oder Ruhe ist bei gleichzeitigem Gebrauch von unseren Nervenmitteln die beste Medizin für kranke Nerven. [o. A.: Heumann-Heilmittel, o. O.: [1936], S. 29]
In der Humanmedizin wird das Nervenmittel unter anderem gegen Veitstanz und Schizophrenie injiziert. [Die Zeit, 11.09.1987, Nr. 38]
Dem Kind wurde direkt vor seinem Tod das starke Nervenmittel "Ritalin" eingeflößt. [Bild, 23.11.2000]
Zitationshilfe
„Nervenmittel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nervenmittel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nervenlähmung
Nervenleiden
Nervenkrise
Nervenkrieg
Nervenkrankheit
Nervenmühle
Nervennahrung
Nervennetz
Nervenprobe
Nervenreiz