Nesseltier, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungNes-sel-tier (computergeneriert)
WortzerlegungNessel1Tier
eWDG, 1974

Bedeutung

als Polyp oder Qualle vorkommendes Tier, das zur Verteidigung oder zum Erwerb von Beute einen Faden auswirft, aus dem eine ätzende Flüssigkeit austritt

Thesaurus

Zoologie
Synonymgruppe
Nesseltier · ↗Polyp

Typische Verbindungen
computergeneriert

Schwamm

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nesseltier‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Übrig bleibt das Kalkskelett der Nesseltiere, das auch nach Jahrtausenden noch erhalten ist.
Die Zeit, 27.04.2009, Nr. 17
Doch wie kam die Erbanlage einer Pflanze in das Nesseltier?
Die Welt, 06.06.2005
Der gute Mann im weißen Kittel hatte offenbar von Nesseltieren noch nie etwas gehört und konnte mit dem Begriff nichts anfangen.
Maltzan, Maria von: Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, Berlin: Ullstein 1998 [1986], S. 230
Bei diesen Nesseltieren kommt es zu Ausschlägen auf der vom Badeanzug bedeckten Haut.
Süddeutsche Zeitung, 03.02.2004
Nur zur Futterzeit verlassen sie das schützende Nesseltier, zum Beispiel heute um 12.30 Uhr.
Die Welt, 19.09.2003
Zitationshilfe
„Nesseltier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nesseltier>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nesselsucht
Nesselschön
Nesselqualle
Nesselpflanze
Nesselkapsel
Nesseltuch
Nessessär
Nessusgewand
Nessushemd
Nest