Nestbau, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Nestbaus · Nominativ Plural 1: Nestbauten · Nominativ Plural 2 (selten): Nestbaue
Aussprache [ˈnɛstbaʊ̯]
Worttrennung Nest-bau
Wortzerlegung NestBau
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
das Bauen eines NestsDWDS
Grammatik: nur im Singular
Kollokationen:
in Präpositionalgruppe/-objekt: mit dem Nestbau beginnen
Beispiele:
Im Frühling, einige Wochen nach dem Hochzeitstanz und dem Nestbau, legen die Schwanenweibchen gewöhnlich 5 bis 8 etwa 11 Zentimeter grosse und um die 300 Gramm wiegende grüngraue Eier. [Neue Zürcher Zeitung, 15.05.2001]
Im Herbst ist der Nestbau abgeschlossen, in den gut verschlossenen Nestern entwickeln sich die Wildbienen für den Start in die kommende Saison im neuen Jahr. [Künstliche Nisthilfen, 10.05.2016, aufgerufen am 16.09.2018]
[…] der in Asien heimische Schneidervogel (Ortotomus sutorius) praktiziert eine ungewöhnliche Variante des Nestbaus: Er näht sich sein Nest regelrecht zusammen. Dazu biegt er mehrere an einem Zweig hängende Blätter zu einer Tüte zusammen, stanzt am Rand mit dem Schnabel Löcher hinein und verbindet dann die Blattränder mit aufgelesenen Fäden oder Spinnweben. [Bild, 16.10.2006]
Im Unterschied zu den Vögeln, wo meist beide Elterntiere sich am Nestbau beteiligen, baut bei den Stichlingen nur das Männchen das Nest. [Berliner Zeitung, 07.09.1996]
Eine […] Besonderheit des Mosaikfadenfisches ist der Nestbau. Die Männchen holen[…] ständig von der Wasseroberfläche Luft und spucken Luftblasen vermischt mit Speichel aus. Auf diese Weise fügen sie ein ganzes Nest von Luftblasen zusammen, unter dem dann, eng umschlungen vom Männchen, das Weibchen die Eier ablegt. [Berliner Zeitung, 21.08.1966]
übertragen der Umzug in eine neue (und größere) Wohnung mit dem (Ehe-)‍Partner mit der Absicht, eine Familie zu gründen; das Einrichten bzw. Herrichten der Wohnung, insbesondere des Kinderzimmers, in Erwartung eines BabysDWDS
Beispiele:
Nach einer Hochzeit stehen natürlich Nestbau und Familiengründung an. [AND MEDIA, 02.09.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
[…] Bis zum 40. Lebensjahr ist das Einkommen, das große Sparsummen ermöglicht, meist noch nicht vorhanden. Oder es wird vorwiegend für den »Nestbau« verwendet, also die Gründung einer Familie und damit zusammenhängend den Kauf oder die Einrichtung einer Wohnung. [Welt am Sonntag, 29.03.2015, Nr. 13]
[…] dank meiner restlichen Urlaubstage darf ich den [Mutterschutz] schon in zwei Wochen antreten […]. Danach kann ich mich ganz dem Nestbau widmen – das Kinderzimmer in spe haben wir ja schon vor der Hochzeit frisch gestrichen, jetzt muss es nur noch ausgestattet werden. [Schwanger? Null Promille!, 17.06.2014, aufgerufen am 16.09.2018]
[…] alles soll perfekt sein, bevor das neue Familienmitglied einzieht. Nestbau ja, aber bitte in Maßen! Eine gute Möglichkeit sich die letzten Wochen vor der Geburt zu vertreiben und sich auf das Baby einzustimmen ist der Nestbau schon. Doch sollte es eine Frau »in anderen Umständen« mit ihrem Drang nach Vorbereitung auf keinen Fall übertreiben. [Hallo-Eltern.de, 23.12.2014, aufgerufen am 15.09.2018]
Bekommt Prinzessin Madeleine (31) jetzt doch ihr Baby in Schweden? Sie und ihr Mann Chris O’Neill (39) sollen sich eine 6‑Zimmer‑Wohnung in Stockholm gekauft haben. Klingt nach Nestbau [Bild, 16.11.2013]
2.
(größeres, komplizierteres) Nest
Beispiele:
Im Vogelschutzgebiet von Prek Toal können exotische Vogelarten wie der Sunda‑Maribu oder der Graupelikan samt gigantischen Nestbauten gesichtet werden. [WORLD INSIGHT, 08.07.2016, aufgerufen am 16.09.2018]
Wespen stehen unter Naturschutz, deshalb darf ein Nestbau nicht einfach zerstört werden. [Feuerwehr Haiming, 08.04.2014, aufgerufen am 15.09.2018]
Siutz beobachtete einmal, wie sich ein Turmfalke einen ganzen Wurf holte – einen Hamster nach dem anderen. Der Raubvogel sei immer wieder auf einem Baum direkt neben einem Nestbau niedergestrichen und habe geduldig gewartet, bis das nächste Hamsterjunge herausgekrabbelt sei. [Neue Zürcher Zeitung, 25.12.2012]
Die Schimpansen verwenden verschiedene Techniken beim Nüsseknacken oder wechseln zwischen kurzen und langen Ästen, um je nach Nestbau an Termiten und Ameisen heranzukommen. [Die Welt, 01.11.2004]
An sonnigen Hängen und Wegen errichten die Grabwespen (Sphegidae) verbarrikadierte Nestbauten, die sie mit Proviant für die dort später aus den Eiern schlüpfenden Wespenlarven versorgen. [Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 36]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Nestbau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

BrütenBeispielsätze anzeigen VogelBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nestbau‹.

Zitationshilfe
„Nestbau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nestbau>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nest
Nessushemd
Nessusgewand
Nesseltuch
Nesseltier
Nestbeschmutzer
Nestbrüter
Nestel
nesteln
Nestflüchter