Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Nestorianer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Nestorianers · Nominativ Plural: Nestorianer
Worttrennung Nes-to-ri-aner · Nes-to-ria-ner
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Theologie Anhänger des Nestorianismus

Typische Verbindungen zu ›Nestorianer‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nestorianer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nestorianer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ob es sich dabei um Nestorianer gehandelt hat, wissen wir allerdings nicht. [Baus, Karl: Die Reichskirche nach Konstantin dem Großen. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1973], S. 25830]
Diese Nestorianer standen im Begriff, zu einer Art zweiten Staatskirche aufzusteigen. [Altheim, Franz: Das alte Iran. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 22110]
Auf der Suche nach Hilfe aus dem Westen schloß sich ein großer Teil der Nestorianer seit 1553 Rom an. [Kretschmar, G.: Assyrische Kirche. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 22192]
Die Nestorianer sind heute vergessen, aber im ersten Jahrtausend waren sie eine große, weit nach Asien wirkende christliche Kirche. [Die Zeit, 25.05.2008, Nr. 22]
Nur die Nestorianer waren, auf persischem Staatsgebiet lebend, byzantinischen Einigungsversuchen dauernd entzogen. [Spuler, B.: Orientalische Nationalkirchen. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 14222]
Zitationshilfe
„Nestorianer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nestorianer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nestor
Nestling
Nestküken
Nestinsasse
Nesthäkchen
Nestorianismus
Nestpflanzung
Nestpflanzverfahren
Nesträuber
Nesttreue