Nestorianismus, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Nestorianismus · wird nur im Singular verwendet
Aussprache [nɛstoʀi̯aˈnɪsmʊs]
Worttrennung Nes-to-ri-anis-mus · Nes-to-ria-nis-mus
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Theologie christologische Lehre des konstantinopolitanischen Patriarchen Nestorius (381 bis 451)

Verwendungsbeispiele für ›Nestorianismus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dem jemenitischen Christentum brachte die persische Herrschaft die Bekehrung zum Nestorianismus.
Grunebaum, Gustav Edmund von: Der Islam. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 21419
Der Machtkampf endete mit Dioskurs Absetzung durch das Konzil von Chalcedon 451. Eutychianismus und »Nestorianismus« wurden verwor fen.
Althaus, P.: Christologie. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 20872
Zitationshilfe
„Nestorianismus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nestorianismus>, abgerufen am 18.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nestorianer
Nestor
Nestling
Nestküken
nestjung
Nestpflanzung
Nestpflanzverfahren
Nesträuber
Nesttreue
nestwarm