Nettonutzen, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Nettonutzens · Nominativ Plural: Nettonutzen
Worttrennung Net-to-nut-zen (computergeneriert)
Wortzerlegung nettoNutzen

Verwendungsbeispiele für ›Nettonutzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das müssen wir berücksichtigen, wenn wir daran denken, die Nettonutzen mittels Studiengebühren abzuschöpfen.
Süddeutsche Zeitung, 23.09.1996
Wir haben bei keiner Ernährungsempfehlung, die die letzten dreißig Jahre verbreitet worden ist, einen belastbaren wissenschaftlichen Nachweis von irgendeinem wie auch immer gearteten Nettonutzen.
Die Zeit, 11.07.2013, Nr. 23
So könnte ohne eine faktische Erhöhung der finanziellen Leistungen an den Mitarbeiter durch die Anwendung von steuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten der Nettonutzen der Bezüge verbessert werden.
Süddeutsche Zeitung, 17.02.1996
Zitationshilfe
„Nettonutzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nettonutzen>, abgerufen am 02.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nettoneuverschuldung
Nettolohn
Nettokreditaufnahme
Nettokaltmiete
Nettoinvestition
Nettopreis
Nettoprodukt
Nettoproduktion
Nettoraumzahl
Nettoregistertonne