Nettozahlung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Nettozahlung · Nominativ Plural: Nettozahlungen
WorttrennungNet-to-zah-lung (computergeneriert)
WortzerlegungnettoZahlung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Brüsseler Drittel EU-Haushalt Entlastung Gemeinschaft Kurve Obergrenze Reduzierung Senkung Verringerung berücksichtigen deutsch senken steigend verringern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nettozahlung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie war wütend über die hohen Nettozahlungen ihres Landes an die Europäische Gemeinschaft.
Die Zeit, 10.10.2011, Nr. 41
Bei Aufnahme weiterer Länder in die Gemeinschaft wird mit noch stärker steigenden deutschen Nettozahlungen gerechnet.
Die Welt, 22.10.2004
Allerdings habe man sich darauf geeinigt, daß "die Kurve der deutschen Nettozahlungen in der Tendenz gestoppt und umgekehrt" werde.
Süddeutsche Zeitung, 27.03.1999
Wie verhält sich diese Schätzung zu den abgeschmolzenen Nettozahlungen an die künftigen Mitgliedsländer?
Die Welt, 28.11.2002
Voraussetzung dafür ist freilich, daß sich die Nettozahlungen auch genau beziffern lassen.
Der Tagesspiegel, 23.03.1998
Zitationshilfe
„Nettozahlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nettozahlung>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nettozahler
Nettowert
Nettoverschuldung
Nettovermögen
Nettoverlust
Network
networken
Networking
Netz
Netzagentur