Netzstecker, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungNetz-ste-cker
eWDG, 1974

Bedeutung

Elektrotechnik Stecker, mit dem ein elektrisches Gerät an das öffentliche Stromnetz angeschlossen wird

Typische Verbindungen
computergeneriert

Schutzerdung Steckdose Ziehen anschließen herausziehen hervorrufen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Netzstecker‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der schlug mal vor, für fünf Jahre den Netzstecker zu ziehen.
Die Zeit, 25.06.2008, Nr. 26
Spätestens ein Zug am Netzstecker setzt alles auf Null zurück.
Süddeutsche Zeitung, 22.09.2001
Wenn man es jedoch trotzdem außer Betrieb nehmen will, hilft leider nur das Ziehen des Netzsteckers.
C't, 1990, Nr. 11
Wenn der Bohrer faßt, Netzstecker einstecken und vorsichtig ohne Verkanten der Maschine weiterbohren!
Bernd Käsch, Heimwerker-Handbuch: Wiesbaden: Falken-Verlag Erich Sicker 1968, S. 19
Für den Anschluss eines "Ariston digital" -Geräts an das Stromnetz muss man lediglich den Netzstecker in die Dose stecken.
Die Welt, 27.02.2002
Zitationshilfe
„Netzstecker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Netzstecker>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Netzsteckdose
Netzspinne
Netzspieler
Netzspiel
Netzspannung
Netzstrom
Netzstruktur
Netzstrumpf
Netzstrumpfhose
Netzteil