Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Netzwerkverbindung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Netzwerkverbindung · Nominativ Plural: Netzwerkverbindungen
Worttrennung Netz-werk-ver-bin-dung
Wortzerlegung Netzwerk Verbindung

Typische Verbindungen zu ›Netzwerkverbindung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Netzwerkverbindung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Netzwerkverbindung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach der Installation verfügt das System zunächst über keinerlei Netzwerkverbindungen. [C't, 1997, Nr. 6]
Benutzer von mobilen Notebooks können spontan Netzwerkverbindungen untereinander herstellen oder Drucker teilen. [C't, 1999, Nr. 24]
Ping ist eine freiwillige Serviceleistung des jeweiligen Servers zum Testen von Netzwerkverbindungen. [C't, 2000, Nr. 15]
Markiert man Dateien als offline, kann man auch unterwegs ohne Netzwerkverbindung darauf zugreifen. [C't, 1999, Nr. 8]
Damit ist es möglich, sich über eine Netzwerkverbindung an einen Server mit einer grafischen Sitzung anzumelden. [C't, 1999, Nr. 9]
Zitationshilfe
„Netzwerkverbindung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Netzwerkverbindung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Netzwerktopologie
Netzwerktechnik
Netzwerkstruktur
Netzwerkspeicher
Netzwerksicherheit
Netzwerkverkehr
Netzzugang
Netzzwirn
Neuabdruck
Neuabschluss