Neuanlage, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Neuanlage · Nominativ Plural: Neuanlagen
Aussprache [ˈnɔɪ̯ʔanlaːgə]
Worttrennung Neu-an-la-ge

Thesaurus

Synonymgruppe
(weiterer) Ausbau · Neuanlage · ↗Zubau

Typische Verbindungen zu ›Neuanlage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Neuanlage‹.

Verwendungsbeispiele für ›Neuanlage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An die ruhige Diskussion beidseitig profitabler Neuanlagen war nicht zu denken, eher redeten wir über die Begrenzung potenzieller Verluste.
Die Zeit, 06.06.2011, Nr. 23
Bereits nach dem ersten EEG im Jahr 2000 gab es einen starken Anstieg beim Bau von Neuanlagen.
Der Tagesspiegel, 14.12.2004
Die Verwaltung hofft, ihre Neuanlagen im Laufe dieses Jahres fertigzustellen und in Betrieb nehmen zu können.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 01.03.1907
Das Ändern oder auch nur das Zufügen eines vorhandenen Namens zu einer Firma wird als Neuanlage interpretiert und ebenfalls abgewiesen.
C't, 1995, Nr. 8
Bei größeren Neuanlagen ist es deshalb ratsam, die Pflanzen im Betrieb selbst anzuziehen.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 327
Zitationshilfe
„Neuanlage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Neuanlage>, abgerufen am 27.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Neuankömmling
Neuangekommene
Neuanfertigung
Neuanfang
Neuabschluss
Neuanmeldung
Neuansatz
Neuanschaffung
Neuansetzung
Neuansiedelung